Kompaktes Temperatur-Messmodul mit Ethernet-Anschluss


4. November 2019Mit dem Temperatur-Messmodul E-TC bietet Measurement Computing (MCC) eine kompakte Lösung mit Ethernet-Schnittstelle für die präzise Temperaturerfassung an. Bis zu acht Thermoelemente der gängigen Typen können direkt per Schraubklemmen angeschlossen werden. Das Messgerät verfügt über einen 24 Bit A/D-Wandler, integrierte Kaltstellen-kompensation, Kabelbrucherkennung, Ereigniszähler und acht digitale I/O-Kanäle mit Alarmfunktion. Mitgelieferte Treiber und Programmier-beispiele für Windows, Linux und Android sorgen für eine einfache und flexible Anbindung. Außerdem werden viele Standardprogramme, wie beispielsweise LabVIEW, DASYLab oder DAQami unterstützt.

Die differentiellen Thermoelement-Eingänge sind zum Host isoliert ausgeführt. Sie ermöglichen dank 24 Bit Auflösung eine präzise Temperaturaufzeichnung mit bis zu 4 Messwerten pro Sekunde und Kanal. Zwei integrierte Sensoren für Kaltstellenkompensation (CJC) tragen ebenfalls zur hohen Genauigkeit bei. Offene Thermoelement-Anschlüsse oder Kabelbrüche werden automatisch erkannt. Ein 32 Bit Zähler und acht digitale I/O-Kanäle – ebenfalls vom Host isoliert – komplettieren die Ausstattung. Die High-Drive-Ausgänge (±24 mA) können unter anderem auch für Temperaturalarme konfiguriert werden. Die Übertragung der Messdaten erfolgt über Ethernet bzw. LAN, so dass das kleine Messmodul auch an Standorten eingesetzt werden kann, wo kein direkter Anschluss an einen PC möglich ist. Im Lieferumfang sind Bibliotheken und Programmierbeispiele für die gängigsten Programmiersprachen wie C, C++, VB, C# .Net, VB .Net und Python enthalten.

Produktinformation:
E-TC

Pressebild:
E-TC.jpg

PDF Download Pressemitteilung