TechTipp:

Erste Schritte mit ULx for NI LabVIEW™ - Teil 1

ULx for NI LabVIEW einsetzen – Erfassen eines einzelnen Messwertes

Zur Programmierung von NI LabVIEW™ bietet Measurement Computing die ULx for NI LabVIEW™. Die Installation von ULx beinhaltet eine Sammlung von einsatzfähigen Beispielprogrammen, mit denen alle Funktionen erlernt und ausgeführt werden können.

Die Beispiele erfassen im Allgemeinen ein Daten-Array. Sie zeigen jedoch nicht, wie minimal der Aufwand ist, nur einen Einzelwert zu erfassen.

In diesem Beispiel erstellen wir ein VI, das einen analogen Einzelwert erfasst und auf dem Frontpanel visualisiert. Ein Messgerät der USB-1608G Serie wird installiert und in InstaCal als board 0 angezeigt.

HINWEIS: Stellen Sie sicher, dass Sie InstaCal beendet haben, bevor Sie NI LabVIEW laden.

Öffnen Sie NI LabVIEW und wählen Sie in Projekt Erstellen ein Leeres VI. Passen Sie das Layout von Frontpanel und Blockdiagramm so an, dass diese vertikal oder horizontal nebeneinander liegen. Dies ist ein kleines Projekt, also sollte alles auf Ihren Bildschirm passen.

Bewegen Sie die Maus über das Blockdiagramm, klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das Menü Funktionen aufzurufen, und wählen Sie Eigene Bibliotheken und dann ULx for NI LabVIEW. Ziehen Sie ein Create Channel.VI auf das Blockdiagramm. Wiederholen Sie denselben Vorgang, ziehen Sie jedoch diesmal ein Read.VI auf das Blockdiagramm und platzieren Sie es rechts neben das Create Channel.VI. Lassen Sie ein paar Zentimeter zwischen den beiden VIs, damit Platz zum Arbeiten bleibt.

Falls noch nicht automatisch geschehen, aktivieren Sie die Kontexthilfe von NI LabVIEW. Klicken Sie dazu im Menü Hilfe auf Kontexthilfe anzeigen (oder Strg + H). Diese zeigt Ihnen das VI und seine Ein-/Ausgangspins.

Verbinden Sie nun den Pin task out des Create Channel.VI mit dem Pin task in des Read.VI sowie den Pin error out des Create Channel.VI mit dem Pin error in des Read.VI. Dies sollte so aussehen:

ULx Create Channel

Als Nächstes fügen wir eine einfache Möglichkeit hinzu, den vom USB-1608G erfassten Wert anzuzeigen. Bewegen Sie die Maus so über das Read.VI, dass sie sich über dem Pin data befindet. Verwenden Sie die Kontexthilfe, um die Stelle bei Bedarf zu finden. Wenn sich der Cursor über dem Pin data befindet, ändert er sich von einem Pfeil zum Verdrahtungswerkzeug. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Sie Anzeigeelement erstellen aus. Ihr Blockdiagramm sieht folgendermaßen aus:

ULx Blockdiagramm

Beachten Sie auch, dass sich jetzt auf dem Frontpanel eine numerische Anzeige befindet. Sie sollten diese etwas vergrößern, damit Sie alle Ziffern sehen können.

Der nächste Schritt besteht darin, dem Create Channel.VI mitzuteilen, welcher physische Kanal des USB-1608G gemessen werden soll. Bewegen Sie den Mauszeiger über das Create Channel.VI und zum Pin physical channels. Sobald der Cursor zum Verdrahtungswerkzeug wechselt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Pin und wählen Sie Bedienelement erstellen aus. Ihr Blockdiagramm sollte wie folgt aussehen:

ULx Blockdiagramm

Und Ihr Frontpanel sollte so aussehen:

ULx Fronpanel

Alles, was Sie jetzt tun müssen, ist, im Frontpanel auf das Auswahlfeld für physical channels zu klicken und Dev1 / Ai0 auszuwählen, um Kanal 0 des USB-1608G auszuwählen und auf die Schaltfläche Ausführen zu klicken, um ein Sample zu erfassen und anzuzeigen.

Wenn alles korrekt ausgeführt wurde, sollte Ihr Frontpanel in etwa so aussehen:

ULx Fronpanel

Sie können dieses VI erweitern, indem Sie eine Fehlerbehandlung, eine While-Schleife, Wiederholungssteuerung, Schreiben der Daten in eine Datei usw. hinzufügen. Wir aber werden hier dieses VI verlassen, um mit Teil 2 fortzufahren. Speichern Sie dieses VI auf Ihrem Computer, da wir es in Teil 2 weiterverwenden werden.

Dieselbe Technik kann auf andere Funktionen wie analoge Ausgabe, digitale Ein- und Ausgabe sowie Zählereingang und -ausgabe angewendet werden. Sie können diese Funktionen an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wenn Sie Daten mit höheren Raten erfassen müssen, als es die Einzelwertabfrage erlaubt, sollten Sie sich die anderen Beispiele ansehen, die als Teil der ULx installiert werden.

Dieses Beispiel kann von der MCC Knowledgebase heruntergeladen werden:
https://kb.mccdaq.com/KnowledgebaseArticle50357.aspx

Weitere Informationen
Bitte wenden Sie sich an Measurement Computing, wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen.

Weitere Tech Tipps finden Sie auf unserer Seite Tech Tipps, Anwendungsberichte, Whitepapers.