▲ Themen

Häufig gestellte Fragen

Wie aktualisiere ich die WebDAQ Firmware?

Die Firmware des Gerätes ist mit Betriebssystem, Webserver und Dokumentation in einer Software-Updatedatei (*.swu) gebündelt. Verwenden Sie das Panel Firmware unter Gerät im Fenster Geräte-Info, um die Firmware für das Gerät herunterzuladen und zu installieren.

  1. Öffnen Sie Gerät und suchen Sie das Panel Firmware.
  2. Notieren Sie sich die Firmware-Version, die auf Ihrem Gerät installiert ist.
    Firmware Firnmware Aktualisierungen
  3. Klicken Sie auf Nach Updates suchen. Die Seite Firmware Aktualisierungen öffnet sich.
    Falls eine neuere Firmware als die auf dem WebDAQ Gerät installierte verfügbar ist, laden Sie die Datei auf Ihren Computer oder in das Stammverzeichnis eines USB-Gerätes oder einer SD-Karte.
    Falls Sie die Updatedatei auf ein externes Speichermedium geladen haben, verbinden Sie dieses mit dem WebDAQ Gerät und machen Sie weiter mit Schritt 4. Falls Sie die Updatedatei auf Ihren Computer heruntergeladen haben, laden Sie die Datei auf das WebDAQ-Gerät: Öffnen Sie das Fenster Datendateien, Dateien und wählen Sie den Speicherbereich (Interner Speicher, SD-Karte oder USB-Speichermedium). Klicken Sie auf file_upload Upload, wählen Sie die Updatedatei aus und klicken Sie auf Öffnen.
  4. Klicken Sie auf Update im Fenster Firmware.
    Die Software wartet 10 Sekunden, ehe nach einer Aktualisierungsdatei gesucht wird, um langsame Geräte oder das Installieren von Speichermedien mit der Updatedatei zu unterstützen. Nach 10 Sekunden durchsucht WebDAQ das Stammverzeichnis jedes Speicherbereiches nach einer Firmware Aktualisierungsdatei. Wird eine Datei gefunden, dann wird das Update automatisch installiert und das WebDAQ Gerät neu gestartet.
    • Die Systemzeit wird während der Installation angehalten und nach dem Abschluss des Updates neu gestartet. In den WebDAQ Handbüchern wird das Verhalten der LEDs während des Updatevorgangs beschrieben.
    • Um Verwechslungen zu vermeiden empfehlen wir, dass jeweils nur eine WebDAQ Firmwaredatei (*.swu) im internen Speicher oder auf einem externen Speichermedium vorhanden ist.

Aktualisieren Sie Ihren Browserinhalt nach Beendigung des Updatevorgangs und prüfen Sie die Version im Fenster Firmware.

Wie erstelle ich einen neuen Job?

Verwenden Sie den Job Editor zur Erstellung einen neuen Jobs.

Job Editor
  1. Öffnen Sie Datenlogger auf der WebDAQ Homepage. Standardmäßig wird der Ablaufplan geöffnet.
  2. Klicken Sie auf , um den Job Editor zu öffnen. Geben Sie einen Namen für den Job an und konfigurieren Sie die Einstellungen in diesen Fenstern:
    • Fügen Sie Kanäle hinzu und definieren Sie die Kanaleigenschaften unter Kanäle.
    • Konfigurieren Sie Abtastrate, Nullpunkt-Kalibrierung und Triggereinstellungen unter Erfassung.
    • Aktivieren und Konfigurieren Sie Optionen für das Loggen unter .
    • Definieren Sie Alarmbedingungen und Aktionen unter Alarme.
  3. Mit den Schaltflächen 'Nächste' und 'Zurück' wechseln Sie zwischen den Einstellungen. Klicken auf Beenden erstellt den Job und beendet den Job Editor. Der neue Job wird in der Jobliste im Fenster Datenlogger angezeigt.
Wie ändere ich die Einstellungen eines Jobs?

    Verwenden Sie den Job Editor zum Ändern der Einstellungen eines ausgewählten Jobs.

  1. Öffnen Sie Datenlogger und wählen Sie den zu ändernden Job aus der Jobliste.
  2. Klicken auf öffnet den Job Editor mit den Einstellungen des ausgewählten Jobs.
  3. Ändern Sie die Einstellungen nach Bedarf über die angebotenen Schaltflächen.
  4. Klicken Sie auf Beenden, wenn Sie die Änderungen abgeschlossen haben, um den Job Editor zu beenden und zum Fenster Datenlogger zurückzukehren.
Wie skaliere ich die Kanalwerte?

Skalieren Sie die Messwerte linear in eine physikalische Größe, zum Beispiel von Volt in Pascal.

Verwenden Sie die Kanaleinstellungen im Job Editor zum Aktivieren den Skalierung. Die Skalierungsfaktoren werden angewendet mit der Erfassung der Messwerte.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger. Ablaufplan öffnet sich standardmäßig.
  2. Wählen Sie aus der Jobliste den Job aus, dessen Kanäle Sie skalieren möchten und klicken Sie auf .
    Der Job Editor öffnet sich mit den Einstellungen des ausgewählten Jobs.
  3. Aktivieren Sie unter Kanäle die Checkbox Benutzerdefinierte Skalierung und geben Sie Werte für Multiplikator und Offset ein.
  4. Klicken auf Beenden speichert die Einstellungen und beendet den Job Editor.

Die Skalierung wird während der Erfassung angewendet.

Wie zeige ich einen Datenbereich an?

Unter Anzeigeoptionen wird der Bereich der anzuzeigenden Messwerte definiert.

  1. Öffnen Sie Datendateien und wählen Sie eine .wdd Datendatei aus im Fenster Dateien.
  2. Klicken Sie launch. Die Anzeige öffnet sich mit den Messdaten der Datei.
  3. Öffnen Sie das Fenster Anzeigeoptionen und geben Sie den anzuzeigenden Messwertebereich ein unter Auswahl Datenbereich.
  4. Klicken Sie Anwenden; die Anzeige wird mit dem angegebenen Datenbereich aktualisiert.
Wie importiere ich eine Kanalliste von einem Job in einen anderen?

    Verwenden Sie den Job Editor zum Import einer Kanalliste aus einem Job in einen anderen. Dieser Vorgang importiert eine Kanalliste in einen neuen Job.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Klicken Sie auf , um den Job Editor zu öffnen und einen neuen Job zu erstellen.
  3. Klicken Sie auf und wählen Sie den Job mit der zu importierenden Kanalliste aus.
  4. Konfigurieren Sie weitere Einstellungen und klicken Sie zum Abschluss auf Beenden.
Wie speichere ich die Einstellungen des Jobs in eine Datei?

Verwenden Sie das Fenster Datenlogger, um die Einstellungen des Jobs unter einem neuen Namen zu speichern.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Wählen Sie einen Job aus der Jobliste und klicken Sie zum Öffnen des Job Editors und zur Erstellung eines neuen Jobs auf .
  3. Klicken Sie auf und wählen Sie In Datei speichern unter Job.
  4. Geben Sie einen Namen für den neuen Job ein. Einstellungen des Jobs werden mit der Erweiterung *.json gespeichert.

Der neue Job wird in der Jobliste angezeigt.

Wie importiere ich einen Ablaufplan?

Verwenden Sie das Fenster Datenlogger zum Import der Einstellungen eines gespeicherten Ablaufplanes.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Klicken Sie auf und wählen Sie Import aus Datei unter Ablaufplan.
    Eine Bestätigung ist erforderlich, um den vorhandenen Ablaufplan durch die importierte Datei zu ersetzen.
  3. Gehen Sie zum Ort der gespeicherten Datei, die importiert werden soll. Dateien mit Ablaufplänen werden mit der Erweiterung *.json gespeichert.

Der Ablaufplan im Fenster Datenlogger wird mit den Jobs aus dem importierten Ablaufplan aktualisiert.

Wie konfiguriere ich einen Ablaufplan, der einmal pro Woche laufen soll?

Verwenden Sie die Dialogbox zu den Einstellungen des Ablaufplanes, um eine Wiederholung des Ablaufplanes zu konfigurieren.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Klicken Sie auf , um die Dialogbox zu den Einstellungen des Ablaufplanes zu öffnen.
  3. Wählen Sie unter Einstellungen zur Wiederholung des Ablaufplanes, wie häufig der Ablaufplan starten soll — fortlaufend, stündlich, täglich, wöchentlich oder mit einem benutzerdefinierten Wert.
  4. Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen der Wiederholrate des Ablaufplanes zu speichern.
Wie starte ich einen Job im Ablaufplan?

Sie können einen bestimmten Job aus der Jobliste aus dem Ablaufplan im Fenster Datenlogger heraus starten.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Wählen Sie den Job aus der Jobliste und klicken Sie auf (Job starten).

Um alle Jobs im Ablaufplan zu starten, klicken Sie auf Alles starten.

Wie stoppe ich einen Job?

Sie können einen Job stoppen und den nächsten Job im Ablaufplan triggern oder einen Job und mit ihm alle verbleibenden Jobs im Ablaufplan stoppen.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Stoppen Sie den momentan laufenden Job und starten Sie den nächsten Job im Ablaufplan, indem Sie den Job aus der Jobliste auswählen und auf (Job stoppen) klicken.
  3. Stoppen Sie den momentan laufenden Job und alle weiteren Jobs im Ablaufplan, indem Sie Abbrechen klicken.
Wie konfiguriere ich einen Alarm?

Verwenden Sie das Fenster Alarme im Job Editor zur Konfiguration eines oder mehrerer Alarme. Sie können jedem Kanal im Job einen Alarm zuordnen.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Wählen Sie aus der Jobliste des Ablaufplanes den Job aus, für den Sie einen Alarm konfigurieren möchten und klicken Sie zum Öffnen des Job Editors auf .
  3. Klicken Sie auf Alarme und auf Neu , um einen neuen Alarm hinzuzufügen.
  4. Wählen Sie unter Bedingungen die Triggereinstellungen für den Alarm. Wählen Sie unter Aktionen die Aktion, die von dem Alarm ausgelöst werden soll.
  5. Klicken Sie auf Beenden, um die Alarmeinstellungen im Job zu speichern.
Wie erhalte ich eine Benachrichtigung, dass ein Alarm aufgetreten ist?

Verwenden Sie die Einstellungen unter Alarme im Job Editor, um eine E-Mail oder Textnachricht zu erhalten, sobald ein Alarm ausgelöst wurde.

  1. Öffnen Sie das Fenster Alarme im Job Editor.
    Alarmbenachrichtigungen werden im Bereich Aktionen konfiguriert.
  2. To receive alarm notification via email, enable Email and enter the email address to send the notification.
  3. Um eine Alarmbenachrichtigung per SMS zu erhalten, aktivieren Sie die Schaltfläche SMS und geben Sie die Telefonnummer ein, an die die Nachricht gesendet werden soll.
  4. Klicken Sie auf Beenden, um die Alarmeinstellungen im Job zu speichern.
Wie vergrößere ich den Anzeigenausschnitt im Linienschreiber?

Verwenden Sie die Optionen in der Anzeige unter Datendateien zur Ausschnittsvergrößerung im Linienschreiber.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datendateien.
  2. Öffnen Sie eine *.wdd Datendatei aus der Dateiliste und klicken Sie auf launch. Die Datendatei wird in der Anzeige geöffnet.
  3. Klicken Sie auf add und ziehen Sie einen Rahmen um den Datenausschnitt oder vergrößern Sie den Ausschnitt mit zoom_in.
Wie zeige ich Daten aus einer gespeicherten Datei an?

Verwenden Sie die Optionen in der Anzeige unter Datendateien, um gespeicherte Daten anzuzeigen.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datendateien.
  2. Öffnen Sie eine *.wdd Datendatei aus der Dateiliste und klicken Sie auf launch. Die Datendatei wird in der Anzeige geöffnet.
Wie ändere ich die einem Kanal zugeordnete Farbe?

Verwenden Sie den Abschnitt Kanäle im Job Editor, um die Farbe eines Kanals zu definieren.

  1. Öffnen Sie das Fenster Datenlogger.
  2. Klicken Sie auf , um den Job Editor mit den Einstellungen des ausgewählten Jobs zu öffnen. 'Kanäle' wird standardmäßig angezeigt.
  3. Wählen Sie einen Kanal aus der Kanalliste und eine Farbe aus der Farbpalette im Panel Kanaleigenschaften.
Wie ändere ich die Zeitzone?

Verwenden Sie das Panel Systemzeit unter Geräte-Info, um die Zeitzone festzulegen. Beachten Sie bitte, dass damit die Zeitzone auf dem WebDAQ Gerät gesetzt wird, das sich an einem anderen Ort als der Computer oder das zugreifende Gerät befinden kann.

  1. Öffnen Sie Gerät. Die Geräte-Info wird standardmäßig angezeigt.
  2. Klicken Sie im Panel Systemzeit auf "Datum und Uhrzeit ändern". Die Dialogbox Datum und Uhrzeit öffnet sich.
  3. Wählen Sie eine Zeitzone für das WebDAQ Gerät aus der Auswahlliste.
Wie kann ich mein Passwort ändern?

Verwenden Sie Sicherheit auf der Seite 'Gerät', um das Passwort zu ändern. Das Passwort lautet standardmäßig "admin".

  1. Öffnen Sie Gerät und klicken Sie auf 'Sicherheit'.
  2. Geben Sie das aktuelle Passwort ein.
  3. Geben Sie das neue Passwort unter Passwort eingeben und ein zweites Mal im Feld Passwort bestätigen ein. Klicken auf Übertragen sichert die Änderungen und speichert das neue Passwort im EEPROM.
Wie kann ich Netzwerkeinstellungen ohne DHCP konfigurieren?

Verwenden Sie die Seite Netzwerk unter 'Gerät', um die Netzwerkeinstellungen manuell zu konfigurieren.

  1. Öffnen Sie Gerät und klicken Sie auf Netzwerk.
  2. Geben Sie Ihr Passwort ein.
  3. Stellen Sie den IP Adresstyp auf Statisch. Die standardmäßigen Werte für IP Adresse, Subnet und Gateway können geändert werden.
Wie setze ich die Standardwerte für die Netzwerk- oder Alarmeinstellungen auf dem WebDAQ Gerät zurück?

Verwenden Sie einen spitzen Gegenstand und drücken Sie auf den innen liegenden Taster CONFIG RESET auf der Rückseite des WebDAQ Gerätes.

Mit diesem Knopf werden die standardmäßigen Werte für die Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen zurückgesetzt und das WebDAQ Gerät neu gestartet.

Wie lösche ich Datendateien, Alarmdateien oder Konfigurationsdateien, die ich nicht mehr benötige?

Verwenden Sie unter Datendateien das Fenster Dateien, um Dateien aus dem internen Speicherbereich oder von externen Speichermedien zu löschen.

  1. Öffnen Sie Datendateien. Das Fenster Dateien wird standardmäßig angezeigt.
  2. Wählen Sie im linken Bereich den Speicherort und im rechten Bereich den Namen der zu löschenden Datei.
    Datendateien besitzen die Erweiterung *.wdd, Alarmdateien die Erweiterung *.txt und Konfigurationsdateien für Job und Ablaufplan die Erweiterung *.json.
  3. Klicken Sie auf delete_forever, um die Datei aus dem Speicher zu entfernen.
Warum wird der Fehler 'Speicherplatz reicht nicht aus' angezeigt?

Die Fehlermeldung "Speicherplatz reicht nicht aus" wird angezeigt, wenn der ausgewählte Speicherbereich voll ist.

Warum erhalte ich die Fehlermeldung 'Datei zu groß'?

Die maximale Kapazität eines externen Speichermediums, das mit den FAT32 Dateisystem formatiert wurde, beträgt 4 GB. Wenn die Dateigröße auf FAT32 Medien 4 GB überschreitet, wird eine Fehlermeldung "Datei zu groß" ausgegeben und die Erfassung wird beendet. Wenn Sie eine große Datenmenge erfassen und auf einem externen Speichermedium in eine einzelne Datei speichern möchten, formatieren Sie das Speichermedium mit einem anderen Dateisystem (z.B. NTFS), bevor Sie eine solche Erfassung starten.

USB Speichermedien und SD-Karten sind mit unterschiedlichen Formatierungen erhältlich. WebDAQ unterstützt die Dateisysteme FAT32, exFAT, ext2/3/4 und NTFS. Die Tabelle unten zeigt die wesentlichen Unterschiede zwischen diesen Dateisystemen.

DateisystemMaximale Dateigröße
FAT324 GB
exFAT16 EB
NTFS16 TB
ext2/ext316 GB bis 2 TB
ext416 GB bis 16 TB

Verwenden Sie das Dateisystem, das am besten zu Ihren Anforderungen passt.